Nele Cölsch

Ich bin Sozialarbeiterin/-pädagogin, Systemikerin aus ganzem Herzen und übernehme bei FairBindung in erster Linie Aufgaben in der Bildungsarbeit zu den Themen Postwachstum und Alternativen zu dem derzeitigen kapitalistischen Wirtschaftssystem. Derzeit beschäftige ich mich viel mit der Verbindung zwischen Kapitalismus, Kolonialismus und Rassismus und versuche zu verstehen, wie wir unsere Körper, Seelen und Denkmuster aus diesen Systemen/Geschichten und Sozialisationen befreien können. In meinem Leben neben FairBindung arbeite ich in Kreuzberg und Neukölln mit Familien, Kindern und Jugendlichen.
Ich finde die Möglichkeiten eines Lebens jenseits eines wirtschaftlichen Wachstumszwangs in meinem privaten Leben gleichermaßen inspirierend und überzeugend wie herausfordernd.
Ich merke immer wieder, wie sich meine Denkstrukturen an die Logik unseres Wirtschaftssystems angepasst haben und finde gleichzeitig kleine aber feine Schritte, eine Haltung zu entwickeln, die mich freier werden lässt.