Methodensammlungen
für die Bildungsarbeit

FairBindung hat in Zusammenarbeit mit dem Konzeptwerk Neue Ökonomie verschiedene Bildungsmaterialien zum Themenfeld Wirtschaftswachstum entwickelt und veröffentlicht.
Alle Methoden und Materialien sind kostenlos zum Download auf dieser Website abrufbar: www.endlich-wachstum.de

Endlich Wachstum! ZWEI

Ergänzungsheft zu Kapitalismus, Wachstumskultur, Alternativen

Es spricht vieles dafür, dass mit der Wachstumspolitik der vergangenen Jahrzehnte weder die Übernutzung der natürlichen Ressourcen noch die globale Ungleichverteilung von Ressourcen und Chancen in den Griff zu bekommen sind. Es ist daher nötig, die gewachsenen kapitalistischen Wirtschaftsstrukturen und unsere Lebensweisen grundlegend in Frage zu stellen und ganz andere Lösungen zu denken.
Das Methodenheft bietet weitere Materialien für die Bildungsarbeit rund um Fragen einer sozial-ökologischen Transformation, die die Methoden des ersten Hefts mit drei weiteren Kapiteln ergänzen. Es richtet  richtet sich wie bereits das erste Heft an alle, die in einem pädagogischen Kontext mit Jugendlichen (ab 15 Jahren) und jungen Erwachsenen arbeiten.

Weiterlesen

„Endlich Wachstum! ZWEI“ bietet Methoden zu drei Themenbereichen: Der erste Themenbereich ergänzt das Grundlagen-Kapitel im Basisheft „Endlich Wachstum!“ und bettet die dort erarbeiteten Wachstumsdynamiken in das kapitalistische Wirtschaftssystem ein. Die Methoden decken eine Bandbreite von Themen ab, die von einer genauen Analyse der kapitalistischen Produktionsweise, über Zusammenhänge zu Fluchtursachen, Fragen nach dem Zweck und der Macht großer Unternehmen, bis zur Auseinandersetzung mit Wettbewerb als zentralem Element dieser Wirtschaftsweise reichen.

Der zweite Bereich erforscht unter dem Titel „Wie das Wachstum in die Seelen kam“ die dominanten Denk-, Fühl- und Handlungsmuster, die moderne Wachstumsgesellschaften prägen, aber auch zunehmend global wirksam sind. Diese „mentalen Infrastrukturen“ unterliegen einer Wachstums- und Steigerungslogik, die viele Bemühungen um eine nachhaltige Entwicklung immer wieder konterkarieren. Neben der ökologischen, sozialen und globalen Dimension, die im ersten Heft „Endlich Wachstum!“ behandelt wurden, erschließt dieser Bereich also eine weitere – die kulturelle Dimension von Wachstum.

Und „last but not least“ bietet auch dieses Heft eine Fülle an (neuen) Methoden, die die Bandbreite der sozial-ökologischen Ansätze und Bewegungen für eine Postwachstumsgesellschaft sichtbar machen. Die Methoden sollen Anregungen dazu liefern, wie neue Strukturen und Ideen jenseits von Wachstums-, Produktions- und Profitorientierung entstehen können. Sie umfassen Initiativen und Konzepte für die wirtschaftliche und politische Ebene genauso wie zivilgesellschaftliche Selbtsorganisation und soziale Bewegungen. Sie ergeben keinen Masterplan. Sie laden zum diskutieren ein, zum Perspektivwechsel, und zum Teil auch zum ausprobieren und mitmachen.

Konzeptwerk Neue Ökonomie, Fairbindung, 2017

Inhaltsverzeichnis

Jetzt bestellen:
„Endlich Wachstum! ZWEI“
Heft inkl. Downloadlink zu Materialien: 11 € (zzgl. Versandkosten + Verpackung)

Endlich Wachstum

Materialien für die Bildungsarbeit

Wirtschaft prägt unser aller Leben und Alltag. Mit dieser Methodensammlung möchten wir einen Beitrag dazu leisten, sich in der schulischen und außerschulischen Bildung kritisch mit unserem Wirtschaftssystem, insbesondere dem Wirtschaftswachstum, zu beschäftigen.
Das Methodenset hat zum Ziel, die Privilegien des Globalen Nordens in den Blick zu nehmen und das allgemeine Wohlstandsmodell zu hinterfragen. In was für einer Welt wollen wir leben? Wie kann ein gutes Leben für alle erreichbar sein? Ist dies mit dem bestehenden Wachstumsmodell möglich? Welche Alternativen innerhalb und jenseits dieses Systems gibt es bereits?

Weiterlesen

„Endlich Wachstum!“ umfasst fünf Kapitel mit einer Vielzahl unterschiedlicher Methoden und richtet sich ab Menschen ab 15 Jahren. In jedem nehmen wir einen ausgewählten Aspekt in den Fokus:

Das erste Kapitel „Was wächst, wenn die Wirtschaft wächst?“ bietet eine Auseinandersetzung mit den ökonomischen Grundlagen. Es führt ein in zentrale Begrifflichkeiten, den historischen Verlauf sowie die gängigsten Argumente pro und kontra Wirtschaftswachstum.
Im zweiten Kapitel „Unbegrenztes Wachstum auf einem begrenzten Planeten?“ haben wir eine Auswahl von Methoden versammelt, die sich mit den ökologischen Grenzen des Wachstums beschäftigen. Es wirft die Frage auf, ob Wirtschaftswachstum angesichts von Klimawandel, Artensterben und Ressourcenverknappung überhaupt noch ein zukunftsfähiges Konzept darstellen kann.
Im dritten Kapitel „Hält Wachstum, was es verspricht?“ wird die soziale Dimension des Wirtschaftswachstums im Globalen Norden betrachtet. Hier legen wir den Schwerpunkt auf eine Auseinandersetzung mit den eigenen Bedürfnissen und Werten in Hinblick auf ein gutes Leben und nehmen Indikatoren zur Messung von Wohlstand und Lebensqualität unter die Lupe. Auch die Aspekte Arbeit und Konsum werden hier aufgegriffen.
Die Frage der globalen Gerechtigkeit wird nochmals explizit im vierten Kapitel „Wachstum weltweit?“ behandelt. Ist es fair, dass sich der globale Ressourcenverbrauch und die Wertschöpfung in den Industrieländern des Globalen Nordens konzentriert, während eine große Zahl von Menschen im Globalen Süden nicht einmal ihre Grundbedürfnisse stillen kann? Auch oder gerade im Globalen Süden werden Debatten zu Wirtschaftswachstum geführt, Lösungen erarbeitet und Erfahrungen mit Alternativen gemacht, die in dieses Kapitel einfließen.
Das fünfte Kapitel „Anders wirtschaften?“ beschäftigt sich mit Alternativen und Perspektiven jenseits des Wachstums. Es fragt nach den eigenen Visionen eines besseren Wirtschaftssystems, zeigt bestehende Gegenentwürfe auf und lädt dazu ein, eigene Handlungsspielräume zu entwickeln.

Fairbindung, Konzeptwerk Neue Ökonomie, 3. Auflage 2015

Inhaltsverzeichnis

Jetzt bestellen:
„Endlich Wachstum! – Materialien für die Bildungsarbeit“
Heft + CD: 12 € (zzgl. Versandkosten + Verpackung)

Lebensmittel zum Zweck

Wirtschaftswachstum und Ernährung,
Materialien für die Bildungsarbeit

Der Lebensmittelsektor ist genau wie alle anderen Wirtschaftszweige durch die Funktionsweisen des wachstumsbasierten Systems geprägt. Seine eigentliche Aufgabe, uns Menschen mit ausreichend gesunden und nachhaltig produzierten Lebensmitteln zu versorgen, rückt dabei durch die Profit- und Verwertungslogik in den Hintergrund – mit schwerwiegenden Folgen für die Menschen und die Umwelt.

Weiterlesen

Dieses Methodenheft knüpft an unser Methodenheft „Endlich Wachstum“ an. Es spitzt die darin behandelten Themen auf einen Bereich unseres alltäglichen Lebens zu: Die Auswirkungen des kapitalistischen und wachstumsbasierten Wirtschaftssystems auf unsere Lebensmittel.

„Lebensmittel zum Zweck“ umfasst drei Kapitel mit einer Vielzahl unterschiedlicher Methoden. Es richtet sich an alle, die in einem pädagogischen Kontext mit Jugendlichen und Erwachsenen zu Mechanismen und Folgen unseres Wirtschaftssystems im Bezug auf den Ernährungssektor sowie zu möglichen Alternativen arbeiten möchten.

Beyond Growth

Eine Auswahl der Methoden aus dem Methodenheft „Endlich Wachstum!“ bieten wir auch in englischer Übersetzung an.

Our intention in publishing this set of methods is to provide an insight into and understanding of different positions from a growth-critical perspective.
FairBindung e.V. advocates a society based on fairness as a fundamental ethical value – at local, regional and global level. Driven by these questions, we seek alternatives to economic growth, and invite you to take part in creating a post-growth society and economy – in shaping a world beyond growth. With the methods in this book, we hope to put the privileges enjoyed by the Global North in the dock, and question its economic model. What kind of world do we want to live in? How might we bring about a good life for all? Is this possible with the current growth model? What alternatives already exist, both within and beyond the system?

More information

These methods are aimed at anyone working with adolescents and (young) adults in an educational setting. They are particularly suited to working with schoolchildren aged 15 and above, young people attending training programmes or vocational courses, volunteers in their home country or abroad, youth groups (political and otherwise), students, and so on.

The methods are arranged into five chapters comprising a wide range of activities. Each chapter focusses on a particular aspect.

The first, “What grows when the economy grows?” examines the economic basics. It introduces crucial concepts, provides some historical background, and presents the most common arguments for and against economic growth.

The second chapter, “Unlimited growth on a limited planet?”, offers a selection of methods devoted to the ecological limits of growth. This chapter raises the question of whether economic growth can offer a credible strategy for the future in light of climate change, biodiversity loss and resource scarcity.

The third chapter, “Does growth live up to its promise?” explores the social dimension of economic growth in the Global North. Here the focus is on a discussion of our own needs and values from the perspective of “good living”, and an examination of the indicators used to measure prosperity and quality of life. The issues of work and consumption are also investigated.

The question of global justice is explicitly addressed again in chapter four, “Worldwide growth?”. Is it fair that global resource consumption and value creation are concentrated in the industrialised nations of the Global North, while large numbers of people in the Global South are unable to meet even their most basic needs? The debate on economic growth is also – or perhaps especially – active in the Global South, where solutions are being developed and alternatives put to the test. These too are examined in this chapter.

The fifth and final chapter, “A different economy?” looks at alternatives and prospects beyond growth. The activities in this chapter serve to elicit the participants’ own views on how to improve the economic system, present existing counter-models, and prompt an exploration of individual possibilities for action.

FairBindung 2014

Order printed copy now:
„Beyond Growth“
9 € (plus shipping)

All of the materials and printables required to carry out the activities can also be downloaded at www.endlich-wachstum.de.